POI Wikipedia

Gla

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

GR | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischKatalanischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Libba104 at English Wikipedia

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Gla ist der moderne Name einer bedeutenden mykenischen Siedlung in Böotien in Griechenland. Der Fundplatz liegt auf einem Hügel, der aus dem heute ausgetrockneten Kopaïs-See ragte. Der Siedlungshügel erhebt sich bis zu 38 Meter über dem umgebenden Gelände, ist etwa 900 Meter lang und misst an der breitesten Stelle 575 Meter.

Der heutige Name Gla leitet sich vom türkischen Kale, das 'Festung, Burg' bedeutet und in osmanischer Zeit in großen Teilen Südosteuropas Verbreitung gefunden hat, ab . Bei den Einheimischen wird sie auch Paläkastro genannt. Welchen antiken Namen die Siedlung trug und ob sie mit einem für Böotien genannten Ort im Schiffskatalog Homers zu identifizieren ist, ist ungeklärt. Vor allem Ferdinand Noack vertrat die Theorie, dass es sich bei den Ruinen um das böotische Arne handeln könnte, das unter anderem von Homer und Pausanias erwähnt wurde und nach einer von vier Vermutungen, die Strabon wiedergibt, zusammen mit der Stadt Mideia im Kopaïs-See versank. Vor Noack hatte bereits Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff die Identifizierung Arnes mit Gla in Betracht gezogen. Diese Identifikation ist jedoch nicht allgemein anerkannt und wurde u. a. vom Ausgräber André de Ridder abgelehnt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com