Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Palazzo Torlonia

Gesponserte Links

Palast

IT |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienisch

Datenquelle: Peter1936F

Copyright: CC 3.0

Der Palazzo Torlonia ist ein Renaissancepalast in Rom an der Via della Conciliazione. Der Palast wurde zwischen 1496 und 1507 als Residenz von Kardinal Adriano Castellesi da Corneto, Sekretär von Papst Alexander VI. und Julius II. erbaut, der ihm auch den ursprünglichen Namen, Palazzo Castellesi, verlieh. Er weist in der Fassadengestaltung große Ähnlichkeit mit dem Palazzo della Cancelleria auf, der vermutlich als Vorlage diente, ohne jedoch dessen ästhetische Qualität zu erreichen. Der oder die Architekten können nicht mehr eindeutig bestimmt werden. Genannt werden unter anderem Donato Bramante, Antonio da Sangallo der Ältere und Andrea Bregno. Der Palast trägt heute den Namen der Bankiers-Familie Torlonia, die ihn 1820 erwarb, renovierte und erweiterte. Er ist noch heute im Eigentum der Familie. In der Literatur wird der Palast auch unter dem Namen Palazzo Giraud-Torlonia geführt.
Der sogenannte Borgo, das römische Stadtviertel zwischen der Vatikanstadt und der Engelsburg, war seit dem frühen Mittelalter ein sehr dicht bebautes Stadtgebiet. Zum Anlass des Jubiläumsjahres 1500 ließ Papst Alexander VI. eine Verbindungsstraße zwischen St. Peter und der Engelsburg, die Via Alessandrina, durch dieses Viertel brechen und verfügte, dort repräsentative Prachtbauten anzulegen. Kardinal Adriano Castellesi da Corneto, eng mit den Borgia verbunden, ließ sich dort ab 1496 an der heute nicht mehr existierenden Piazza Scossacavalli und neben der Kirche San Giacomo seinen Palast errichten. 1507 war Kardinal Castellesi in die Verschwörung der Kardinäle Petrucci und Sauli gegen Papst Leo X. verwickelt und musste Rom verlassen. Giorgio Vasari schrieb deshalb über den Bau und seinen Besitzer: „Man baute langsam und schließlich blieb er unvollendet wegen der Flucht dieses Kardinals“.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Roma
Italien

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com