Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Miglio d’oro

Gesponserte Links

Stadtviertel

IT |

Öffentlich | FranzösischItalienischSpanisch

Datenquelle: Dommaria

Copyright: CC 3.0

Als die Miglio d’oro wird ein Gebiet bezeichnet, das sich an der Küste und am südlichen Fuß des Vesuv über die westlichen Stadtteile Neapels sowie über die angrenzenden Gemeinden San Giorgio a Cremano, Portici, Ercolano bis nach Torre del Greco erstreckt. Die Goldmeile ist bekannt für die zahllosen, meist barocken Villen die sich die neapolitanische Oberschicht hier seit Beginn des 18. Jahrhunderts bauen ließ.
Zum Mittelpunkt dieses aristokratischen Villengebiets wurde der 1752 fertiggestellte Königspalast Portici, ein barockes Landschloss der Neapel und Sizilien beherrschenden Bourbonen. Die soziale Stellung des jeweiligen adeligen Besitzers einer Villa lässt sich oft noch an der Größe und Gestalt des Bauwerks, an der Ausstattung und der Lage erkennen. Auch die Prominenz des Architekten hatte eine gewisse Aussagekraft.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Napoli
Italien

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com