Duino-Aurisina

Gemeinde

IT |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischNiederländisch

Datenquelle: Johann Jaritz

Copyright: CC 3.0

Duino-Aurisina ist eine Gemeinde mit 8561 Einwohnern an der Adriaküste im Nordosten Italiens, in der Region Friaul-Julisch Venetien und der Provinz Triest. Im Mittelalter, bis 1399 war die Herrschaft Duino Lehen und die dort an der Küste gelegene gleichnamige Burg Stammsitz der Herren von Duino; nach dem Erlöschen der Herren von Duino ging beides an deren Verwandte, die Herren von Walsee, über. Duino war zu k.u.k. Zeiten ein bekannter Hafen- und Badeort.
Die Gemeinde erstreckt sich über ein Gebiet von 45 km². Sie besteht aus den Ortschaften Ceroglie-Cerovlje, Duino-Devin, Malchina-Mavhinje, Medeazza-Medjevas, Precenico-Prečnik, Prepotto-Praprot, San Pelagio-Šempolaj, San Giovanni di Duino-Štivan, Sistiana-Sesljan, Slivia-Slivno, Ternova Piccola-Trnovca, Villaggio del Pescatore-Ribiško naselje, Visogliano-Vižovlje, Aurisina S. Croce-Nabrežina Križ, Aurisina Cave-Nabrežina Kamnolomi, Aurisina Stazione-Nabrežina Postaja und Aurisina Centro-Nabrežina.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Trieste
Italien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com