Wikipedia

Wikipedia

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Schloss Berg

Datenquelle: Ernmuhl

Copyright: CC 3.0

Durch die Belgische Revolution, an der sich Luxemburg beteiligte, wurde das Land von den Niederlanden getrennt, verblieb jedoch in Personalunion mit dem niederländischen Königshaus. Durch die Trennung verringerte sich auch der Einfluss des Königs auf die Festung Luxemburg. In der Hoffnung, dass die Trennung die größtenteils katholische luxemburgische Bevölkerung beschwichtigen würde, machte sich König Wilhelm II. auf die Suche nach einer passenden Residenz in Luxemburg und erwarb das Grundstück in Colmar-Berg 1845 von den Pasquier. Durch die neue Verfassung von 1848 wurde das Schloss als exklusive Residenz des Großherzogs bestätigt.
1890 starb Wilhelm III., der keine männlichen Nachfolger hinterließ. Wegen der in Luxemburg geltenden Lex Salica löste sich die Verbindung mit dem niederländischen Königshaus, und die Großherzogswürde ging auf eine andere Linie des Hauses Nassau über: Es folgte ihm der ehemalige nassauische Herzog Adolf I. 1906 ließ sein Nachfolger Großherzog Wilhelm IV. das alte Schloss abreißen und ein neues an gleicher Stelle errichten. Die Arbeiten an dem vom Münchener Architekten Max Ostenrieder und dem Luxemburger Pierre Funck-Eydt entworfenen Schloss begannen 1907 und wurden 1911 abgeschlossen. Als Vorbild für den Turm diente der ebenfalls von Max Ostenrieder entworfene Turm von Schloss Kospoda in Thüringen. Seitdem ist Schloss Berg Hauptresidenz der großherzoglichen Familie.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Mersch
Luxemburg

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com