Wasser Wikipedia

Hjälmaren

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

SE | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischKatalanischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Fred_J

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Der See Hjälmaren ist mit einer Fläche von 477 Quadratkilometern der viertgrößte See Schwedens. Er grenzt an die historischen Provinzen Västmanland, Södermanland und Närke. Der Hjälmaren ist ein seichter See mit einer mittleren Tiefe von 6 Metern und einer größten Tiefe von 20 Metern. Die größten Zuflüsse sind Svartån und der Kvismare-Kanal . Der Hjälmaren entwässert über den Eskilstunaån in den See Mälaren. In den 1880er Jahren wurde der Wasserspiegel des Hjälmaren um 1,9 Meter abgesenkt und 190 km² wurden trockengelegt.

Über den Hjälmare kanal, die älteste künstliche Wasserstraße Schwedens, gibt es eine schiffbare Verbindung zum Mälaren und damit auch indirekt in die Ostsee.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com