Sint-Pieterskerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Tielt und seine Kirche wird erstmals 1105 erwähnt.
Die heutige gotische Kirche hingegen datiert von 1654; sie ist aber in verschiedenen Epochen mehrmals umgestaltet werden.
Die Rokokokanzel im Inneren der Kirche ist ein Werk der Bildhauer von Diest, Deboschere, die sieben Jahre daran gearbeitet haben. Die Kommunionsbank (1765) stammt von Pieter Cools aus Brügge. Auch ein Abendmahl und die 46 Kirchenfenster verdienen Aufmerksamkeit.
Leider wurde die Kirche durch Kriegseinwirkung 1940 stark beschädigt. Aber dank der Voraussicht einiger Bürger wurde ein Teil der Schätze der Peterskirche an einem sicheren Ort in der Normandie ausgelagert. Dieser Reichtum war bei der Landung der Alliierten vier Jahre später stark gefährdet. Erst 1951 wurde die Kirche voll wiederhergestellt.
Nach Tielt kommen Pilger, um Sankt Nikolaus von Tolentijn anzubeten. Ihm sind rund um die Kirche sechs Kapellen geweiht.
Die Blicke auf sich zieht auch ein Holzkreuz von 1733, das im Kirchenfriedhof steht.
Für Interessenten an einer Geschichtsanekdote: Tielt war die Heimat von Olivier le Daim, dem Barbier und Konfidenten von Ludwig dem XI. Nach dem Tode des Königs wurde er zum Tode verurteilt und 1484 in Paris gehenkt.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com