Pumpengebäude

Historischer Platz

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Copyright: All rights reserved

Das Pumpengebäude in Bossuit wurde im 19. Jahrhundert gebaut, um den Kanal Bossuit-Kortrijk mit ausreichend Wasser zu versorgen. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren.

Der Kanal Bossuit-Kortrijk verbindet die Schelde mit der Leie. Er wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts ausgehoben, als sich die Industrialisierung in Belgien und Nordfrankreich in voller Entwicklung befand. Die Leieregion sollte über den Kanal schnell und effizient mit Rohstoffen aus Wallonien versorgt werden, es sollte aber vor allem eine gute Verbindung zwischen den nordfranzösischen Fabriken und den Betrieben im Hennegau untereinander und eine Verbindung dieser Regionen mit der Nordsee geschaffen werden.

Ungefähr 1 100 Arbeiter und 40 Pferde arbeiteten drei Jahre lang an dem Kanal. In Bossuit wurde ein Pumpengebäude errichtet, in dem große Dampfmaschinen das Wasser für den Kanal aus der Schelde pumpten.

In den 1970er-Jahren wurde der Kanal modernisiert und auf 50 Meter verbreitert. Das alte Pumpengebäude konnte diese große Wassermenge nicht mehr bewältigen und wurde geschlossen.

Für alle, die den Kanal Bossuit-Kortrijk einmal aus einer anderen Perspektive sehen möchten, organisiert „Trossenlos” regelmäßig Bootsfahrten.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Doorniksesteenweg 402
8583 Bossuit
Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com