Preetjes Mühle

Historischer Platz

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Copyright: All rights reserved

Die Preetjes Mühle ist wirklich ein Unikat: Sie ist die einzige noch erhalten gebliebene Windmühle zum Schwingen von Flachs. Die Flachsschwingmühle wurde 1867 von Ivo Deprez – daher stammt auch der Name – gebaut und war bis 1914 in Betrieb. In den 1990er Jahren wurde sie gründlich restauriert und 1995 unter Denkmalschutz gestellt. Sie können die Mühle jeden dritten Sonntag im Monat besichtigen.

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts war die Flachsverarbeitung der wichtigste Industriezweig im Leiebecken: Tausende von Arbeitern rösteten, brachen und schwangen den Flachs und gewannen auf diese Weise aus den Halmen die Textilfasern.

Beim Rösten oder Rotten werden die Flachsfasern vom Holzkern der Stängel abgelöst, beim Brechen wird der Holzkern in kleine Stücke gebrochen und beim Schwingen werden dann die holzhaltigen Reste aus den Flachsfasern entfernt.

Anfangs geschah das alles mit sehr einfachen Werkzeugen, um 1850 wurde das Schwingen dann mechanisiert: Dazu montierte man einige Schwingbretter auf ein sich drehendes Rad, das mit den Füßen angetrieben wurde. Es dauerte nicht lange, bis jemand auf die Idee kam, die sogenannten Sternmühlen mit Windkraft anzutreiben. Um 1870 standen allein in Heule 10 dieser Flachsschwingmühlen.

Heute ist die Preetjes Mühle die einzige noch funktionierende Mühle dieser Art in Europa.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Hoge Dreef 24
8501 Heule
Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com