Kirche Wikipedia

De Kopermolen

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

NL | | Öffentlich | Niederländisch

Datenquelle: ArthurMcGill

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

De Kopermolen ist ein ehemaliger Kupferhof aus dem 16. Jahrhundert auf dem heutigen von Clermontplein 11 in Vaals in der niederländischen Region Zuid-Limburg. Er diente ab 1695 als Treffpunkt für die evangelische Gemeinde, besonders aus dem benachbarten Aachen und Burtscheid. Auf einem Teil des Grundstücks wurde 1737 im Auftrag von Esaias Clermont die evangelisch-lutherische Kirche von Vaals im Stil von Laurenz Mefferdatis erbaut. Diese wurde bis 1955 als Gotteshaus genutzt. Anschließend wurde das barocke Kirchengebäude entwidmet und zu einem Kulturzentrum umgebaut. Es ist derzeit Sitz des Centrums voor Kunst en Cultuur Vaals. Im Jahr 1967 wurden der Kupferhof und die ehemalige lutherische Kirche einschließlich ihres barocken Inventars mit der Rijksmonumentennummer 36608 unter Denkmalschutz gestellt. Beide sind seit 1979 Eigentum der Gemeinde Vaals.
Bereits im 16. Jahrhundert existierte die Kupfermühle Vaals, als deren Besitzer Jordan Peltzer aus der Aachener Familie Peltzer im Jahr 1595 erwähnt wird und die von der benachbarten Gauquelle angetrieben wurde. Das rigide Zunftrecht in der Freien Reichsstadt Aachen mit seinen Einschränkungen bei der Niederlassungsfreiheit, der Technik, der Preisgestaltung und dem Personal hatte dazu geführt, dass vor allem Kupferschläger und Tuchfabrikanten zu jenen Orten wechselten, wo sie ihr Gewerbe ohne diese Zunftauflagen betreiben konnten. Zudem war es die Zeit der ersten großen Aachener Religionsunruhen, die eine massive Auswanderung und Vertreibung von Aachener Bürgern mit evangelischem Glauben zur Folge hatte, vor allem nachdem Kaiser Ferdinand I. im Jahre 1560 per Erlass die freie Religionsausübung für seine Freien Reichsstädte verboten hatte.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

nl 11, Vaals, Niederlande

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com