Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Oberndorf bei Salzburg

Gemeinde

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Eweht

Copyright: Creative Commons 3.0

Die Pfarrkirche hl. Nikolaus ist eine römisch-katholische Kirche in der Gemeinde Oberndorf bei Salzburg im Bezirk Salzburg-Umgebung im Land Salzburg. Sie steht unter Denkmalschutz.
Eine im Jahr 1120 urkundlich nachweisbare Kirche wurde 1160 erstmals als Nikoleikirche aktenkundig. Später wird sie als hochangesehene „Schifferkirche“ St. Nikola bezeichnet und als Filiale der Pfarrkirche Laufen geführt. Nach einem Brand wurde sie 1769 neu aufgebaut. Ab 1816 diente sie als Seelsorgestation Österreichisch-Laufens, ab 1850 als Pfarrkirche, 1906 wurde sie demoliert. Am Heiligen Abend 1818 erklang in ihr erstmals das Lied Stille Nacht, heilige Nacht.
Wiederholt hatte Hochwasser St. Nicola bedroht, insbesondere eine Folge der 1851–1873 vollzogenen Flussregulierung, die Carl von Schwarz im oberen Verlauf der Salzach hatte durchführen lassen. Nach dem Hochwasser 1899 fiel der Entschluss, an einer höher gelegenen Stelle flussaufwärts ein neues Ortszentrum zu schaffen und durch Matthäus Schlager eine neue Pfarrkirche zum hl. Nikolaus aufzubauen. Obwohl schon im Bau befindlich, erfolgte die offizielle Grundsteinlegung erst am Montag, den 19. März 1906, die Kardinal Johannes Baptist Katschthaler vornahm. Am Montag den 25. November 1907 wurde sie dann von Weihbischof Balthasar Kaltner konsekriert.
Auf dem Schuttkegel der abgerissenen alten Kirche steht jetzt die 1937 eingeweihte Stille-Nacht-Kapelle.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Oberndorf bei Salzburg, Salzburg-Umgebung, Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com